Home Berichte 7. Sängerpokal des SV Neptun 08 Finsterwalde
7. Sängerpokal des SV Neptun 08 Finsterwalde Drucken E-Mail
Geschrieben von: Dirk Sommer   
Sonntag, den 12. März 2017 um 02:12 Uhr

Der SV 08 Werdohl ist mit 18 Medaillen und einem Sängerpokal im Gepäck zurück aus dem Partnerkreis Elbe-Elster

Bereits zum 7. Mal fanden die Schwimmwettkämpfe um den Finsterwalder Sängerpokal statt und auch in diesem Jahr folgte eine Delegation des SV 08 Werdohl gerne dieser Einladung in den Partnerschaftskreis, die übrigens in diesem Jahr vor 25 Jahren begründet wurde.


     


Die Stippvisite beschränkte sich in diesem Jahr allein auf das Schwimmfest am Samstag. Tags davor und danach erfolgten bereits die An- und Abreise. Trotzdem fand man am Abend noch die Gelegenheit zu einer geselligen Runde mit den Finsterwaldern Schwimmfreunden. Ein gelungener Abschluss eines erfolgreichen Wettkampftages nicht nur für den SV 08 Werdohl. Der ausrichtende Verein SV Neptun 08 Finsterwalde konnte zu diesem Zeitpunkt auf eine gelungene Veranstaltung mit über 160 Sportlern und knapp 750 Starts zurück blicken. Neben den Sauerländern reisten auch Schwimmerinnen und Schwimmer aus dem benachbarten Jilemnice in der Tschechische Republik an und verlieh dem Wettkampf ein internationales Flair.

 

Aus sportlicher Sicht können sich die Erfolge für die Werdohler Schwimmer sehen lassen. Bei 27 Starts der 4 Schwimmerinnen und einem Schwimmer belegten sie in ihrer jeweiligen Wertungsklasse insgesamt 18 Podiumsplätze. Und auch einer der begehrten Sängerpokale fand den Weg in die heimischen Gefilde. Dafür musste Jeanine Möglich (Jg. 2000) über alle 200m-Strecken antreten, die sie auch für sich entscheiden konnte. Für die Freistilstrecke benötigte sie 2:28,55 Minuten, die Rückenstrecke beendete sie nach 2:42,62 Minuten, bei Schmetterling schlug sie nach 2:46,44 Minuten an und über Brust erreichte sie mit der Zeit von 2:58,77 Minuten die punktbeste Leistung für den individuell gestalteten Pokal. Bei zwei weiteren Starts über 50m Freistil in 0:29,59 Minuten und 50m Rücken in 0:34,79 Minuten holte sie Goldmedaille Nummer 5 und 6 in ihrer Wertungsklasse A.

Für Alicia Bettermann (Jg. 1999) war der Kampf um Medaillen schwerer. Sie startete in der offenen Klasse. Und dennoch ließ sie ihre Konkurrentinnen über 200m Freistil in der Zeit von 2:39,24 Minuten, über 200m Rücken in 2:53,82 Minuten und 50m Rücken in 0:35,30 Minuten hinter sich und sicherte sich Gold. Weitere Bronzemedaillen gewann sie über 200m Brust und jeweils über 50m Freistil und Schmetterling.

Auf dieser Veranstaltung konkurrierte Damla Ugurlu (Jg. 2001) in der Wertungsklasse A direkt mit Jeanine Möglich. Trotz dieser schweren Voraussetzung sicherte sie sich insgesamt 5 Medaillen. Über 50m Brust belegte sie mit 0:39,07 Minuten den 2. Platz. Auf Platz 3 landete sie über 50m Freistil und jeweils über 200m Freistil, Brust und Rücken.


     


Der Hahn im Korb war am Wochenende Dominik Möglich (Jg. 1997). Er nutzte in Finsterwalde die Gelegenheit und verbesserte seine persönliche Bestzeit über 50m Rücken auf 0:31,86 Minuten. Doch die Bronzemedaille gewann er für seinen Wettkampf in der offenen Wertung über 50m Brust, den er nach 34,64 Sekunden beendete.

Ebenfalls an den Start ging am Samstag Marit Niggemann (Jg. 2002) und stellte sich der Konkurrenz in der Altersklasse B. Trotz einer sehr guten Gesamtleistung – sie verbesserte allein 4 persönliche Bestmarken u.a. über 50m Rücken auf 39,79 Sekunden – konnte sie sich damit in ihrer Wertungsgruppe B leider nicht durchsetzen. Am Ende waren ihre besten Platzierungen Platz 6 über 200m Freistil und 50m Brust.

Ein Wiedersehen mit dem SV Neptun 08 Finsterwalde ist bereits für das 33. Internationale Schwimmfest in Werdohl geplant, das in 6 Monaten stattfinden wird.

Das Protokoll der Veranstaltung.

 
Schwimmverein 08 Werdohl, Powered by Joomla! and designed by SiteGround web hosting
JoomlaWatch Stats 1.2.9 by Matej Koval