3 Jahrgangspokale und 29 Medaillen für den SV 08 beim 10. Gegenbesuch

Alljährlich richtet der SV Neptun Finsterwalde sein Sängerpokal-Schwimmfest aus. Auch in diesem Jahr fuhren 15 Schwimmerinnen und Schwimmer des SV 08 Werdohl für ein Wochenende in die im Partnerkreis Elbe Elster gelegene Stadt Finsterwalde, um am Sängerpokal-Schwimmfest des Neptun 08 Finsterwalde teilzunehmen.

Dabei stand auch ein kleines Jubiläum an: Es war der 10. Gegenbesuch des SV 08 in Finsterwalde.


     


Erfolgreichste Athletin des SV 08 war Jeanine Möglich (Jg. 2000). Bei fünf Starts konnte sie fünfmal Gold erschwimmen. Über die 200 Meter Brust unterbot sie zudem ihren eigenen Vereinsrekord mit einer Zeit von 02:50,92 um mehr als 2 Sekunden. Nicht minder erfolgreich war Jonas Pflüger (2004), bei seinen vier Starts über die 50m Schmetterling (00:35,27), die 50m Brust (00:36,83), die 200m Brust (03:08,11) und die (00:30,25) blieb er ungeschlagen und konnte somit vier Goldmedaillen in Empfang nehmen. Jan Knoche (2005) verpasste über die 200m Lagen (02:48,70), die 50m Schmetterling (00:32,52), die 200m Brust (03:00,98) und die 50m Freistil (00:30,25) den ersten Platz nur knapp und holte jeweils Silber. Hinzu kam eine weitere Bronzemedaille über die 50m Brust. Alle drei konnten sich zudem mit der punktbesten Leistung in ihrem Jahrgang, einen der begehrten Sängerpokale sichern.

Über die 50m (00:32,38) und die 200m Freistil (02:46,10) gewann Mareike Ludenia (2007) die Goldmedaille, hinzu kam eine Silbermedaille über die 200m Schmetterling und eine Bronzemedaille über die 50m Schmetterling. Gold ging an Theo Baumgärtel (2011) für seine Zeit von 00:19,04 über die 25m Freistil, sowie Silber über die 25m Rücken. Lukas Schürmann (2004) landete über die 50m Rücken (00:40,90) auf Rang eins, hinzu kam Doppelsilber über die 50m Brust und die 50m Freistil. Dreimal Platz drei war das Ergebnis von Paul Baumgärtel (2006) über die 50m Rücken und Schmetterling, sowie die 200m Lagenschwimmen. Louis Schmidt (2008) konnte sich über Silber für seinen Start über die 50m Freistil (00:37,41) sowie eine weitere Bronzemedaille freuen. Jeweils eine Bronzemedaille erhielt Olivia Molina Karras (2007) über die 200m Rücken (03:17,64) und die jüngste im Team Alexandra Dorau (2012) über die 25m Rücken (00:35,99). Das Team wurde komplettiert durch Jonas Schmidt (2010), Joshua Benz (2010), Manuel Ludenia (2010), Marie Knoche (2007) und Tyler Jamaine Dorau (2010), die jeweils Plätze im Mittelfeld belegen konnten. Insgesamt konnten 25 neue persönliche Bestzeiten geschwommen und 29 Medaillen zurück ins Sauerland gebracht werden.

Bei der 4x50m Lagenstaffel trat der SV 08 mit zwei Mannschaften an: Die erste Mannschaft in der Besetzung Paul Baumgärtel, Jonas Pflüger, Jeanine Möglich und Mareike Ludenia konnte in der Zeit von 02:19,20 einen dritten Platz erschwimmen. Die zweite Mannschaft in der Besetzung Lukas Schürmann, Marie Knoche, Jan Knoche und Olivia Molina Karras belegte in einer Zeit von 02:37,90 den sechsten Platz.

Am Sonntag stand schließlich noch ein kleines kulturelles Programm an: Bei einer Stadtführung wurden das Kreismuseum Finsterwalde, sowie das aus der Renaissance stammende Schloss Finsterwalde und weitere historische Gebäude besichtigt. Ein Gegenbesuch der Finsterwalder für das Internationale Schwimmfest im September ist ebenfalls wieder geplant.

Alle Ergebnisse im Protokoll der Veranstaltung.